Германская лотерея lotto

Wie fülle ich den LOTTO 6aus49 Tippschein aus?

LOTTO 6aus49 spielen ist denkbar einfach: Auf dem Tippschein befinden sich zwölf Tippfelder, von denen du beliebig viele ausfüllen kannst. Jedes ausgefüllte Feld kostet dich einen Spieleinsatz von 1 Euro. Es lohnt sich also, gleich mehrere Tippfelder pro Schein auszufüllen.
Systeme: In jedem Tippfeld sind mindestens sechs Zahlen anzukreuzen. Falls du mehr als sechs Zahlen ankreuzt, werden diese automatisch zu allen möglichen Kombinationen im Vollsystem) bzw. ausgewählten Spielsystem zusammengefasst.Zufallstipp: Wenn du dein Glück lieber dem Zufall überlassen möchtest, dann klicke einfach auf die Zufalls-Buttons oben rechts auf dem Tippschein. So sparst du nicht nur Zeit, sondern musst dir auch keine Gedanken mehr darüber machen, welche Zahlen du tippen sollst (der Zufallsgenerator wählt diese automatisch für dich aus).
Tippschein-Nummer: Deine Tippschein-Nummer ist nicht nur für deine LOTTO 6aus49-Tipps von Bedeutung, sondern gleichzeitig auch deine Gewinnzahl für die Zusatzspiele Spiel77, Super6 und GlücksSpirale:

  • Die letzte Ziffer der Tippschein-Nummer ist die Superzahl. Diese benötigst du, um den LOTTO 6aus49 Jackpot zu knacken.
  • Alle sieben Ziffern der Tippschein-Nummer sind deine Losnummer für das Spiel77. Bei diesem Zusatzspiel gilt: Je mehr richtige Ziffern, desto höher der Gewinn. Eine richtige Endziffer bringt 5,00 EUR, vier richtige bereits 77,00 EUR. Für sieben richtige Endziffern gibt es wie bei LOTTO 6aus49 einen Jackpot von mindestens 177.000 EUR, in der Regel liegt aber auch dieser im Millionenbereich.
  • Die letzten sechs Ziffern der Tippschein-Nummer stellen deine Super6 Losnummer dar. Je nach Anzahl richtiger Stellen liegt der Gewinn zwischen 2,50 EUR (richtige Endziffer) und 100.000 EUR (alle sechs Ziffern korrekt).
  • Die Tippschein-Nummer ist außerdem deine Losnummer bei der GlücksSpirale. Wenn du die Losnummer richtig tippst, erhältst du 20 Jahre lang jeden Monat 10.000 EUR ausbezahlt — garantiert. Auch schon mit einer richtigen Endziffer erhältst du 10,00 Euro und damit deinen doppelten Einsatz zurück.

Zusatzspiele: Durch die Teilnahme an unseren attraktiven Zusatzspielen Spiel77, Super6 und GlücksSpirale teil, erhöhen sich deine Gewinnchancen weiter: Bei Spiel77 und Super6 hast du zwei Mal pro Woche die Chance auf hohe Einzelgewinne. Die GlücksSpirale findet jeden Samstag statt und ermöglicht dir im Gewinnfall ein sorgenfreies Leben mit einer monatlichen Auszahlung in Höhe von 10.000 EUR — 20 Jahre lang.
Ziehung: LOTTO 6aus49, Spiel77 und Super6 werden zweimal wöchentlich gezogen (samstags («Lotto am Samstag») und mittwochs («Lotto am Mittwoch»). Die Teilnahme an beiden Ziehungen bedeutet für dich zwei Gelegenheiten, den Jackpot zu gewinnen. Die GlücksSpirale findet immer nur samstags statt.
Laufzeit: Bei LOTTO 6aus49 hast du die Möglichkeit, deinen Tippschein gleich für mehrere Wochen abzugeben. So sparst du dir Zeit und musst ihn nur einmal ausfüllen. Natürlich gilt: Je länger die Laufzeit, desto höher deine Gewinnwahrscheinlichkeit. Spiele einfach im Abo, um sicher keine Gewinnchance mehr zu verpassen — ein Gewinn ist dabei quasi garantiert. Gerade wenn du bestimmte Glückszahlen hast und diese regelmäßig spielen möchtest, solltest du dich für eine längere Laufzeit oder ein Abo entscheiden.
Unser Tipp für alle, die am liebsten um den Jackpot online spielen: Einfach «Jackpotjagd» ankreuzen. Dann nimmt dein Tippschein solange automatisch an weiteren Ziehungen teil, bis der aktuelle Jackpot von dir oder jemand anderem gewonnen wurde.

Teilnahme: Hier legst du fest, ab wann dein Lottoschein teilnehmen soll. Du kannst dabei zwischen der nächsten relevanten Ziehung, einer bestimmten Jackpothöhe oder einem bestimmten Datum wählen.
Spielquittung: Wenn du die gewünschten Zahlen angekreuzt und den Tippschein abgegeben hast, erhältst du automatisch eine schriftliche Bestätigung. Im Lottoland musst du keine lästige Spielquittung mehr aufbewahren, sondern wirst automatisch über deinen Gewinn informiert.
Gewinn-Tipp: Am schnellsten kommst du zum Lottogewinn, indem du alle 12 Tippfelder ausfüllst und den Schein an beiden Ziehungstagen («Mi.&Sa.») spielst. Besonders schnell geht das mit dem Zufallsbutton «+Rest». Wenn du jetzt noch an Spiel77, Super6 und GlücksSpirale teilnimmst, hast du deine Gewinnchancen pro Woche maximiert.

Wie funktioniert das Spiel77?

Die Gewinnzahl des Spiel77 besteht aus einer 7-stelligen Ziffernfolge zwischen 0000000 und 9999999. Allerdings bringt auch schon eine richtige Endziffer einen Gewinn in Höhe des doppelten Spieleinsatzes. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die sieben Gewinnklassen des Spiel77:

Gewinnklasse Gewinnzahl Gewinn
Klasse I Alle 7 Ziffern Mind. 177.777,00 EUR
Klasse II Letzte 6 Ziffern 77.777,00 EUR
Klasse III Letzte 5 Ziffern 7.777,00 EUR
Klasse IV Letzte 4 Ziffern 777,00 EUR
Klasse V Letzte 3 Ziffern 77,00 EUR
Klasse VI Letzte 2 Ziffern 17,00 EUR
Klasse VII Letzte Ziffer 5,00 EUR

Wie verbessere ich meine Gewinnchancen bei LOTTO 6aus49?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, deine Gewinnchancen zu erhöhen. Hier ein paar wertvolle Tipps:
Spiele Lotto online mit System! Wenn du aus einem Normalschein einen Systemschein machst, steigen deine Gewinnchancen — kreuze dazu einfach mehr als sechs Zahlen an. Beispielsweise erhöhen sich deine Chancen auf den Gewinn des Jackpots um das 13-fache, indem du in einem Tippfeld 12 Zahlen auswählst («VOLL 012»-System).
Spiele Lotto online im Abo! Auch wenn du im Abo teilnimmst, erhöhen sich deine Gewinnchancen deutlich. Zusätzlich verpasst du keinen Jackpot mehr.
Denke an die Zusatzspiele! Mit deiner Teilnahme an Spiel77, Super6 und GlücksSpirale steigt deine Gewinnwahrscheinlichkeit alleine schon bei der Teilnahme an einer Ziehung um bis zu 28%!

Lotto 6 aus 49

Die Lottoziehung findet immer mittwochs um 18:25 Uhr und samstags um 19:25 Uhr statt.

Die Bekanntgabe des Jackpots im Lotto 6 aus 49 erfolgt immer am ersten Wochentag (Arbeitstag) nach der offiziellen Ziehung und wird direkt auf unserer Startseite veröffentlicht.

Der Lotto Jackpot nach der Samstagsziehung wird am Montagvormittag bekannt gegeben. Nach dem Mittwochslotto steht die Jackpot-Höhe am Donnerstag ab 10:00 Uhr fest und kann auf unserer Seite eingesehen werden.

Der höchste Lotto-Jackpot in Deutschland wurde im Jahr 2007 von drei Spielern aus Schleswig-Holstein, Thüringen und Nordrhein-Westfalen geknackt und lag bei 45.382.458 Euro. Der höchste Einzelgewinn im Lotto liegt bei 37.688.291 Euro und wurde im Jahr 2006 von einem Spieler aus Nordrhein-Westfalen geknackt.

Lotto spielen und gewinnen

Die Zahlenlotterie 6aus49 fand zum ersten Mal im Jahr 1955 statt und ist seither die beliebteste Lotterie Deutschlands. Und das aus gutem Grund: Menschen lieben es, zu träumen und die Spannung, die jeder Mittwochs- und Samstagsziehung vorausgeht, unterhält nicht nur, sondern bringt auch Familien zusammen. Ziel des Spieles ist es, 6 aus 49 zu erhalten. Etwas genauer: Von 49 Zahlen werden auf dem Tippschein sechs angekreuzt, die hoffentlich auch von der automatischen Ziehungsmaschine per Zufall ausgewählt werden.

Möchten auch Sie Lotto spielen, dann können Sie online tippen oder bei einer Annahmestelle der deutschen Lotto- und Totogesellschaften einen Tippschein erwerben. Nehmen Sie entweder an der Mittwochs- oder Samstagsziehung teil, oder verdoppeln Sie gleich Ihr Glück und spielen einfach an beiden Tagen. Spielen Sie Lotto 6 aus 49 online, können Sie fünf Wochen lang mit demselben, unveränderten Lottoschein spielen oder ein Dauerspiel starten.

Lotto 6 aus 49: Wie und was gewinnen

Neben den von Ihnen ausgewählten sechs Zahlen, wird im Lotto 6aus49 auch die Superzahl ermittelt. Diese wird automatisch vergeben und ist auf Ihrem Lottoschein die letzte Zahl der abgedruckten Seriennummer. Die Superzahl stammt aus dem Zahlenblock von 0 bis 9 und hat Auswirkungen darauf, in welcher Gewinnklasse Sie sich im Falle eines Gewinnes befinden. Sie haben bereits etwas gewonnen, wenn Sie auf Ihrem Spielschein zwei Richtige angekreuzt haben und die letzte Ziffer Ihrer Spielescheinnummer mit der Superzahl übereinstimmt.

Die Gewinnsumme im Lotto 6 aus 49 macht 50% des Spieleinsatzes aus und ist insgesamt in neun Gewinnklassen eingeteilt. Den Jackpot knacken Sie, wenn Sie sechs Richtige angekreuzt haben und auch Ihre Superzahl mit der gezogenen Superzahl übereinstimmt. Die Superzahl wurde eingeführt, damit der Jackpot seinen hohen Wert beibehält und nicht zwischen vielen Gewinnern in Deutschland aufgeteilt werden muss. So kann sich der Spieler oder die Spielerin, mit sechs Richtigen und der richtigen Superzahl auf einen besonders attraktiven Geldpreis freuen.

Lotto spielen mit Tradition

Bereits vor Lotto 6aus49 zog das Lotto spielen viele Menschen in den Bann. Die Chance auf ein besseres Leben wollte sich schon zu Herzogs- und Königszeiten niemand entgehen lassen. Fürsten, Herzoge und Könige nutzten das Lottospiel vornehmlich, um ihre Staatskassen aufzufüllen. Auch die mit dem Lottospiel einhergehenden Glücks- und Wahrscheinlichkeitstheorien faszinieren viele Menschen. Des Öfteren versuchen besonders ambitionierte Mathematiker Gewinnformeln aufzustellen, um die nächsten Gewinnzahlen vorauszusagen. Egal, ob Sie einer bestimmten Formel oder Ihrem Bauchgefühl folgen – versuchen Sie Ihr Glück mit Lotto 6aus49.

Wie funktioniert das Zusatzspiel Super6?

Wenn du LOTTO 6aus49 spielst, hast du die Möglichkeit, über die Zusatzspiele Spiel77 und Super6 noch mehr zu gewinnen. Die letzten sechs Ziffern deiner gewählten Tippschein-Nummer stellen deine Losnummer für Super6 dar. Je mehr Ziffern deiner Losnummer mit den gezogenen Zahlen in derselben Reihenfolge übereinstimmen, desto höher ist dein Gewinn. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die sechs Gewinnklassen der Lotterie Super6:

Gewinnklasse Gewinnzahl Gewinn
Klasse I Letzte 6 Ziffern 100.000,00 EUR
Klasse II Letzte 5 Ziffern 6.666,00 EUR
Klasse III Letzte 4 Ziffern 666,00 EUR
Klasse IV Letzte 3 Ziffern 66,00 EUR
Klasse V Letzte 2 Ziffern 6,00 EUR
Klasse VI Letzte Ziffer 2,50 EUR

Wie werden die Lottozahlen gezogen?

Die Lottozahlen werden zweimal wöchentlich gezogen: Millionen von Lottospielern warten jeden Mittwoch und Samstag gespannt auf die Ziehung der Lottozahlen, die jeweils live im Internet übertragen wird.Der Ziehungsvorgang der Lottozahlen ist recht streng reglementiert. Während die moderierende «Lottofee» die Ziehung der Lottozahlen moderiert, überwacht ein für den Fernsehzuschauer unsichtbarer Notar stets über das richtige Funktionieren der Lostrommeln und einen korrekten Ablauf. Entsprechend läuft jede Ziehung mehr oder weniger gleich ab — nicht fehlen dürfen natürlich die motivierenden Worte der Moderatorin vor der Ziehung!
Die Geräte für die Ziehung der Lottozahlen: In den Anfangsjahren des Lottos in Deutschland (zwischen 1955 und 1956) wurden die Lottozahlen noch manuell gezogen. Dies entsprach allerdings schon bald nicht mehr den Anforderungen in Sachen Manipulationsfreiheit. Daher wurde im Januar 1957 die erste automatische Ziehungsmaschine in Betrieb genommen. Eine Übertragung der Ziehung im Fernsehen fand damals allerdings noch nicht statt. Bei der Bekanntgabe der Gewinnzahlen wurde allerdings stets eine erfolgte «behördliche Kontrollaufsicht» erwähnt.

Das Prinzip der Ziehung: Das Ziehungsprinzip hat sich seit der Einführung der ersten automatischen Ziehungsmaschine von 1957 bis heute nicht geändert, lediglich deren Design und mechanische Ausführung wurde gelegentlich modernisiert. Zur Ziehung wird eine durchsichtige, kugelförmige Lostrommel verwendet, welche von einem Elektromotor zum Drehen gebracht wird. Die sogenannte Laufschiene im Inneren der Trommel «fischt» nach gründlichem Mischen der Kugeln jeweils einzelne Kugel heraus — die Gewinnzahlen. Auf diesem Wege werden alle sechs Lottozahlen gezogen. Die im Jahr 1996 eingeführte Superzahl wird in einem prinzipiell baugleichen Modell ermittelt, allerdings kommen dabei natürlich nur 10 Kugeln zum Einsatz.

Die Ziehung der Lottozahlen im Fernsehen: Die Gewinnzahlen werden zwar schon immer in den Fernsehnachrichten bekanntgegeben, die Ziehung selbst wurde allerdings erstmals am 4. September 1965 live ausgestrahlt und damit für jedermann zugänglich gemacht. Aktuell finden die Ziehungen zwei Mal wöchentlich statt und sind live nur noch im Internet zu verfolgen. Mittwochs wird die Ziehung der Lottozahlen im ZDF Studio in Mainz präsentiert, während es samstags im höchsten Fernsehstudio Europas, dem Main Tower in Frankfurt am Main, spannend wird. Die Sendung wurde lange nur von weiblichen Lottofeen moderiert, welche oftmals Kultstatus in Deutschland erreichten. Als langjährige Lottofee ist vor allem Karin Tietze-Ludwig zu einer unverwechselbaren Figur geworden, aber auch die auf sie folgende Lottofee Franziska Reichenbacher der ARD war nicht mehr aus der Sendung wegzudenken.

Worin besteht der Unterschied beim Lotto 6 aus 49 mit System

Für das Spiel mit System gibt es eigene Scheine. Auf dem Systemschein werden anstatt der üblichen sechs Zahlen sieben Zahlen angekreuzt. Aus diesen Zahlen werden anschließend verschiedene Kombinationen mit sechs Zahlen gebildet, wodurch mit mehreren Tipps an der nächsten Losung teilgenommen wird. Beim 6 aus 49 Systemschein gibt es zusätzlich die Wahl zwischen einem Teilsystem (früher: VEW-System) und einem Voll-System. Beim Lotto 6 aus 49 Vollsystem werden zwischen 7 und 15 Zahlen pro Tippfeld angekreuzt, anschließend werden damit alle möglichen Einzeltipps gespielt, die sich aus diesen angekreuzten Zahlen bilden lassen. Beim Teilsystem werden zwischen 9 und 26 Zahlen in einem Tippfeld angekreuzt. Hier werden aber nicht alle möglichen Kombinationen gespielt, sondern nur eine bestimmte Auswahl. Dauerscheine sind auch hier möglich.

Wie funktioniert das normale LOTTO 6 aus 49 Spiel?

Bei der Lotto Variante 6 aus 49 tippt der Teilnehmer sechs Zahlen in einem Feld von 49 Zahlen. Die Spielscheine lassen sich am Kiosk und mittlerweile auch im Internet ausfüllen. Ein Spielschein verfügt dabei über 12 Felder. Füllt man den Spielschein über das Internet aus, hat man zusätzlich die Möglichkeit, durch den Computer Zufallszahlen ankreuzen zu lassen. Jedes ausgefüllte Tippfeld kostet 1 Euro. Wie viele man ausfüllt, bleibt einem selbst überlassen. Für jeden Spielschein fällt eine Bearbeitungsgebühr an, die je nach Bundesland variiert und bis zu einem Euro betragen kann. Über das Internet kann man außerdem einen Dauerschein in Auftrag geben, das heißt, es wird für jede Ziehung automatisch ein Schein mit den genau gleich ausgefüllten Tippfeldern eingereicht. Zweimal pro Woche, immer am Mittwoch und Samstag, werden die die 7 Gewinnzahlen gezogen — die bekannten 6 Richtigen plus Superzahl. Während man die normalen Gewinnzahlen per Kreuzchen auf dem Spielschein tippt, entscheidet bei der Superzahl die aufgedruckte Spielscheinnummer über Treffer oder Niete: Stimmt die letzte Ziffer dieser Nummer mit der gezogenen Superzahl überein, hat man gewonnen. Bis zum Sommer 2013 wurde die Ziehung noch im öffentlichen Fernsehen übertragen, mittlerweile kann man sie im Internet live über einen Stream verfolgen. Ob und wie viel man gewonnen hat, ergibt sich anhand der Anzahl übereinstimmender Zahlen.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Teil-System (VEW-System) und einem Voll-System?

VEW-System steht für «Verkürzte Engere Wahl». Das bedeutet, dass bei einem VEW-System (auch Teil-System genannt) nur eine begrenzte Anzahl an Kombinationen (je nach System) ausgeschrieben wird. Deshalb kann es passieren, dass bei einer ungünstigen Zusammenstellung nicht alle Zahlen getroffen werden, obwohl sie in der Auslosung gezogen wurden.Beim Voll-System werden dagegen alle Kombinationen ausgeschrieben. Falls sich unter den Systemzahlen «6 Richtige» befinden, werden sie auf jeden Fall vom System erfasst.

Beispiela)b)c)d)

Alle möglichen Zahlenkombinationen wurden ausgeschrieben. Egal welche 3 aus 4 Zahlen gezogen werden, das System deckt alle Möglichkeiten ab.

Ein VEW-System dagegen würde weniger Kombinationen enthalten:

a)b)

Es wäre günstiger, weil weniger Felder am Spiel teilnehmen. Dadurch entstehen jedoch «Löcher» im System. Wenn die Kombination «124» oder «134» ausgelost wird, hätte man in dem Fall Pech.

Erfahren Sie mehr über die Voll-System-Gewinntabellen.

Hier können Sie das VEW-System online auswerten lassen.

Unsere Top Fragen in der Übersicht:

  • Wie verbessere ich meine Gewinnchancen bei LOTTO 6aus49?
  • Wie hoch ist die Gewinnwahrscheinlichkeit bei LOTTO 6aus49?
  • Wie fülle ich den LOTTO 6aus49 Tippschein aus?
  • Was sind Lotto Zusatzspiele und worin unterscheiden sich Spiel77, Super6 und die GlücksSpirale?
  • Wie funktioniert das Spiel77?
  • Wie funktioniert das Zusatzspiel Super6?
  • Was ist die GlücksSpirale?
  • Gibt es einen Unterschied zwischen den Ziehungen der Lottozahlen am Mittwoch und am Samstag?
  • Welche Bedeutung hat die Tippschein-Nummer und wie wird sie festgelegt?
  • Welche Laufzeit sollte ich wählen?
  • Was ist ein Abo?
  • Was ist die Jackpotjagd?
  • Was bedeutet «Teilnahme ab Jackpot von»?
  • Kann ich schon jetzt einen Tippschein für eine spätere Lottoziehung abgeben?
  • Was ist die Superzahl und wie wird sie festgelegt?
  • Was sind die Gewinnklassen bei LOTTO 6aus49?
  • Was unterscheidet den LOTTO 6aus49 Systemschein vom LOTTO 6aus49 Normalschein?
  • Kostet ein LOTTO 6aus49 Systemschein mehr als ein Normalschein?
  • Was ist der Unterschied zwischen Voll- und Auswahlsystemen?
  • Welches System ist das beste für mich?
  • Wie fülle ich einen Voll- bzw. Auswahlsystemschein richtig aus?
  • Wie werden die Lottozahlen gezogen?

Wie hoch ist die Gewinnwahrscheinlichkeit bei LOTTO 6aus49?

Wie der Name schon sagt werden zufällig 6 aus 49 Kugeln in einer Lostrommel gezogen, diese sind die Gewinnzahlen der jeweiligen Ziehung. Die Kugeln werden nacheinander gezogen, die Reihenfolge spielt allerdings keine Rolle (nach der Ziehung werden die Gewinnzahlen aufsteigend sortiert). Jede Gewinnzahl kann nur einmal vorkommen, da gezogene Kugeln nicht wieder in die Lostrommel zurückgelegt werden.
Die Wahrscheinlichkeit, die erste gezogene Kugel richtig zu tippen liegt bei 6 zu 49 (6 eigenen Tipps stehen 49 möglichen ersten aus der Lostrommel gezogenen Kugeln gegenüber). Für die zweite Gewinnzahl befinden sich noch 48 Kugeln in der Lostrommel, eine der verbleibenden 5 getippten Zahlen muss mit diesen übereinstimmen. Die Wahrscheinlichkeit auch die zweite Gewinnzahl richtig zu tippen liegt demnach bei 5 zu 48. Genauso verhält es sich für die Ziehung der dritten, vierten, fünften und sechsten Kugel, bei denen die Wahrscheinlichkeit für einen richtigen Tipp 4 zu 47, 3 zu 46, 2 zu 45 und 1 zu 44 betragen.

Für den «Sechser im Lotto» müssen alle diese richtigen Tipps gleichzeitig eintreten. Die Gewinnwahrscheinlichkeit kann daher wie folgt berechnet werden: 6/49 * 5/48 * 4/47 * 3/46 * 2/45 * 1/44 = 1/13.983.816 oder 0,000000715%. Es gibt damit aus sechs gezogenen Kugeln also ca. 14 Millionen Kombinationen.

Um zusätzlich zum «Sechser» auch noch den Jackpot zu knacken, wird die passende Superzahl benötigt. Diese wird ermittelt, indem aus einer weiteren Lostrommel zufällig eine Zahl zwischen 0 und 9 gezogen wird. Die Wahrscheinlichkeit auf einen richtigen Tipp der Superzahl liegt entsprechend bei 1 zu 10. Die Wahrscheinlichkeit sechs Richtige und die passende Superzahl zu tippen liegt damit bei 1 zu 139.838.160.

Diese Zahl mag klein erscheinen. Dennoch gelingt es jedes Jahr dutzenden Deutschen mit LOTTO 6aus49 Millionär zu werden. Allein im Jahr 2011 gab es in Deutschland 443 Sechser im Lotto, davon wurden 117 zu Millionären.

Wichtig ist dabei: Nicht nur der Jackpot zählt — schon mit drei richtigen Tipps gewinnst du mehr als das Zehnfache deines Spieleinsatzes!

Eine Übersicht über die verschiedenen Gewinnklassen und ihre Wahrscheinlichkeiten:

Gewinnklasse Gewinnwahrscheinlichkeit Gewinnwahrscheinlichkeit in %
I (6 Richtige & Superzahl) 1 : 139.838.160 0,000000715
I (6 Richtige) 1 : 15.537.573 0,00000644
III (5 Richtige & Superzahl) 1 : 542.008 0,000184
IV (5 Richtige) 1 : 60.223 0,00166
V (4 Richtige & Superzahl) 1 : 10.324 0,00969
VI (4 Richtige) 1 : 1.147 0,0872
VII (3 Richtige & Superzahl) 1 : 567 0,176
VIII (3 Richtige) 1 : 63 1,64
IX (2 Richtige + Superzahl) 1 : 76 1,32
I-IX (Mind. 2 Richtige + Superzahl) 1 : 31 3,19

Unser Tipp: Neben einem Normalschein kannst du auch einen Systemschein tippen. So spielst du mehrere Tippfelder gleichzeitig und erhöhst deine Gewinnwahrscheinlichkeiten deutlich. Beim Vollsystem „VOLL010“ tippst du beispielsweise zehn Zahlen und spielst damit automatisch alle 210 möglichen Kombinationen aus diesen Tipps (der Preis je Tippreihe bleibt natürlich gleich!).

Kann man Lotto im Internet spielen?

Ja, man kann seit 2013 wieder Lotto 6 aus 49 online spielen.

Wie sah es früher aus?

Bis vor kurzem war das Vermitteln und Veranstalten öffentlicher Glückspiele im Internet laut dem Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) verboten.

Die einzige Ausnahme bot das Land Schleswig-Holstein, wo man am Lotto 6 aus 49, GlücksSpirale, KENO sowie an den Zusatzlotterien seit dem 02. Januar 2012 auch online über das Internet teilnehmen konnte.

Um am Spiel teilnehmen zu können, musste man über einen Wohnsitz in Schleswig-Holstein verfügen. Der Spieler musste sich außerdem zum Zeitpunkt der Tippabgabe in Schleswig-Holstein aufhalten.

Ab dem 1. Juli 2012 war es im Bundesland Bremen wieder möglich am Lotto 6 aus 49, GlücksSpirale, KENO, sowie die neuen europäischen Lotterie Eurojackpot über das Internet teilnehmen zu können.

Wie hoch sind die Gewinnchancen beim Lotto?

Die Chancen bei Lotto 6 aus 49 den Jackpot zu knacken liegen bei ca. 1:140 Millionen. Die Chance 6 Richtige zu treffen liegt bei genau 1:13.983.816. Die Gewinnwahrscheinlichkeit für 3 Richtige liegt bei 1:57. Genaue Zahlen können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

1 1:139.838.160
2 1:13.983.816
3 1:542.008
4 1:54.201
5 1:10.324
6 1:1.032
7 1:567
8 1:57
9 1:76

Hier finden Sie detailliertere Informationen zur Ermittlung von Gewinnchancen beim Lotto 6 aus 49. Dort werden Gewinnwahrscheinlichkeiten jeder Gewinnklasse genau berechnet. Warum sich die Chancen von den Angaben der deutschen Lotteriegesellschaft unterscheiden, erfahren Sie .

Was sind die Gewinnklassen bei LOTTO 6aus49?

Je mehr Zahlen du richtig tippst, desto höher fällt ein Lottogewinn aus. Die LOTTO 6aus49-Gewinnklassen zeigen dir genauer, wie und was du gewinnen kannst. Den Jackpot knackst du mit 6 Richtigen und der richtigen Superzahl in Gewinnklasse I.Beim LOTTO 6aus49 gibt es insgesamt 9 Gewinnklassen, auf welche die Gesamtgewinnsumme aufgeteilt wird. Wie sich die verschiedenen Gewinnklassen zusammensetzen und wie hoch der jeweilige durchschnittliche Gewinn ist siehst du in folgender Tabelle:

Gewinnklasse Gewinnwahrscheinlichkeit Anteil an der Gesamtgewinnsumme Durchschnittlicher Einzelgewinn
I (6 Richtige & SZ) 1 : 139.838.160 12,8% 8.949.642,20 EUR
II (6 Richtige) 1 : 15.537.573 10% 574.596,50 EUR
III (5 Richtige & SZ) 1 : 542.008 5% 10.022,00 EUR
IV (5 Richtige) 1 : 60.223 15% 3.340,60 EUR
V (4 Richtige & SZ) 1 : 10.324 5% 190,80 EUR
VI (4 Richtige) 1 : 1.147 10% 42,40 EUR
VII (3 Richtige & SZ) 1 : 567 10% 20,90 EUR
VIII (3 Richtige) 1 : 63 44% 10,40 EUR
IX (2 Richtige & SZ) 1 : 76 Fix 5,00 EUR
I-IX (Mind. 2 Richtige & SZ) 1 : 31 100% 15,70 EUR

Die Gewinnchancen beim 6 aus 49 System

Auch das Lotto mit 6 aus 49 System zählt zum klassischen Glücksspiel und hat damit eine – statistisch betrachtet – geringe Gewinnchance. Für den Hauptgewinn liegt die Gewinnchance bei 0,00000072%. Das klingt erstmal aussichtslos, unmöglich ist es aber nicht. Seine Gewinnchancen aktiv zu erhöhen, ist nur möglich, indem man mehr Geld für weitere Tippfelder (maximal 12) ausgibt, denn jede Zahlenkombination ist genauso wahrscheinlich wie die andere. Mit einem Systemschein deckt man viele mögliche Kombinationen ab – mehr Kombinationen, mehr Gewinnchancen. Man kann mit dem System Lotto 6 aus 49 die Wahrscheinlichkeit leicht erhöhen, dass man seinen Gewinn im Fall der Fälle nicht beziehungsweise mit möglichst wenigen weiteren Gewinnern teilen muss. Viele Lottospieler tippen beim Lotto in wiederkehrenden Mustern – zum Beispiel Geburtstage. Damit kommen die Zahl 19 (für das Geburtsjahr) und die Zahlen 1 bis 12 besonders häufig vor. Nebeneinander liegende Zahlen sollten aufgrund von Mustern ebenso vermieden werden. Alle Zahlen ab 32 werden seltener getippt als ihre Vorgänger. Wird mit diesen Zahlen gewonnen, fällt die Wahrscheinlichkeit, den Gewinn teilen zu müssen, deshalb geringer aus. Wer 6 aus 49 mit System spielt, verlässt sich zwar nicht auf vermeintliche Glückszahlen, die gewählten Zahlen bleiben aber ebenso zufällig.

Wichtiger Hinweis
Spielteilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe finden Sie unter www.spielen-mit-verantwortung.de. Gewinnwahrscheinlichkeit: 1:140 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 1, 1:16 Mio. bei Lotto 6 aus 49 GK 2, 1:10 Mio. bei Spiel 77 und 1:95 Mio. bei EuroJackpot.

Заключение

Lotto 6 aus 49 – представляет собой зарубежную лотерею, которая является национальной для Германии. В среднем каждый тираж разыгрывает 45 млн. евро, вместе с джекпотом.

Лотереи имеет 3 игровых уровня в одном. Для любителей положиться на фортуну, можно принять участи в двух дополнительных играх Super 77 и Super 6, где нет необходимости самостоятельно выбирать числа.

Для игроков из России, для покупки билета потребуется заручиться помощью посредника. Самым оптимальным вариантом является сайт AgentLotto. Эта компания является самой популярной среди любителей азарта, благодаря своей честности.

Оцените статью